Fingerhäkeln ganz einfach erklärt – Nice-Magazin.de

Fingerhäkeln ganz einfach erklärt

Das kriegt jeder hin

Fingerhäkeln funktioniert sehr gut mit dieser dicken, rosa- und lilafarbenen Wolle.

Fingerhäkeln ganz einfach erklärt

Das kriegt jeder hin

© Pixabay

Du willst etwas häkeln, hast aber keine Nadel zur Hand? Dann haben wir das Richtige für dich: Fingerhäkeln! Auch mit deinen Fingern kannst du wunderschöne Projekte zaubern. Wir zeigen dir, wie es geht.

Das brauchst du zum Fingerhäkeln

  • Jerseygarn (du kannst aber auch dickere Wolle nehmen)
  • Schere
  • Deine Hände

Fingerhäkeln: So beginnst du

Als Erstes legst du beim Fingerhäkeln – wie auch beim normalen Häkeln – eine Anfangsschlaufe. Als Rechtshänder nimmst du dein Garn in die linke Hand. Mit deiner rechten Hand hältst du die Anfangsschlaufe. Das Garn sollte dann über den kleinen Finger der linken Hand laufen. Anschließend hinter dem Ringfinger entlang, über den Mittelfinger und schlussendlich von hinten zweimal um den Zeigefinger. Um loszulegen, greifst du mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand durch deine Schlaufe.

Video-Empfehlung

Die Luftmaschen beim Fingerhäkeln

Jetzt geht es an die Luftmaschen. Dazu ziehst du das Garn durch die erste Schlaufe. Nun hast du eine neue Schlinge auf deinem Zeigefinger. Diesen Vorgang wiederholst du so oft, bis du genug Luftmaschen für dein Projekt (z.B. einen Schal) hast. Danach kannst du wie beim normalen Häkeln weiterarbeiten. Für das Fingerhäkeln wirst du bestimmt bewundernde Blicke ernten.

Und hier zeigen wir dir noch einmal ein Video-Tutorial zum Fingerhäkeln:

Schon auf der Suche nach deinem nächsten Handarbeitsprojekt? Wie wäre es mit einem selbstgehäkelten Topflappen? Schau dir einmal die kinderleichte Anleitung an!

Marie Binder
Alle Artikel von -
Hier findest du alle Artikel und Beiträge unserer Online-Autorin Marie Binder auf nice-magazin.de.